.

Babymassagekurse

 

Nach ca. 6 - 8 Wochen hat sich meist alles soweit eingespielt. Dies ist ein guter Zeitpunkt, um Ihrem Baby ein bisschen Aufmerksamkeit und Zärtlichkeit in Form von sanfter Babymassage zukommen zu lassen. 

Wir wollen in warmer Umgebung das Baby sanft massieren, gehen dabei aber ganz auf die Bedürfnisse jedes Kindes ein. Das stärkt die Bindung zwischen Mutter/Vater und Kind, stärkt das Vertrauen von Massierendem und Baby und gibt Selbstvertrauen im Umgang mit dem Baby. 

Massage hat sowohl eine beruhigende als auch anregende Wirkung. Sie wirkt z.B. appetitanregend, hilft aber auch gut bei Blähungen, regt die Darmperistaltik an und hilft somit auch bei Verstopfung, stärkt das Immunsystem, löst Spannungen während des Zahnens u.v.m.

Die Babymassage ist auch für Sie als Vater ein schönes Erlebnis. Sie gibt Ihnen die Möglichkeit, ganz intensiv mit Ihrem Kind zu kommunizieren und ihm Aufmerksamkeit und Nähe zu schenken. Da Männer meist arbeiten und die Frauen schon durch das Stillen eine sehr intensive Beziehung aufbauen, fehlt den Papas oft die Gelegenheit, mit ihrem Kind zu kuscheln und ihm nahe zu sein. Die Babymassage gibt Ihnen Zeit und den passenden Rahmen dazu. Auf Anfrage finden spezielle Kurse für Väter an Samstagen statt. 

Der Kurs findet 5 mal statt und geht je ca. 1,5 Stunden. Maximale Teilnehmerzahl sind 4 - 7 Säuglinge pro Kurs (natürlich mit Mama, Papa, Oma, Opa, Pate oder wer auch immer massieren möchte - allerdings sollte es immer die gleiche Person sein, da die Kursstunden aufeinander aufbauen).

Dieser Kurs wird leider nicht von den Krankenkassen übernommen.